Einzel-Coaching

Grundgedanken

Immer mehr Menschen entscheiden sich heute von Zeit zu Zeit dafür, sich ein Coaching zu gönnen. Coaching wird dabei als ein angemessenes Hilfsmittel begriffen, um sich für die Herausforderungen des beruflichen und privaten Alltags vorzubereiten und zu stärken.
Coaching hat zum Ziel, gemeinsam mit Ihnen Ihr persönliches Anliegen zu erkunden und dafür tragfähige Lösungen mit Ihnen zu erarbeiten. Dabei ist es mir besonders wichtig, mit Ihnen gemeinsam einen klaren Auftrag zu erarbeiten. Das heißt: wofür soll das Coaching dienen? Was soll für Sie dabei herauskommen? Was möchten Sie erreichen? Wofür möchten Sie die Coaching-Sitzung(en) nutzen?

Je nach Anliegen und Ziel kann es sein, dass nur eine Coaching-Sitzung notwendig ist oder aber mehrere Sitzungen förderlich sind. Meist sind es bei mir drei bis sechs Sitzungen, die ich mit einem/r KlientIn arbeite. Als sinnvoll hat sich erwiesen, zwischen den einzelnen Terminen, Abstände von 2 bis 4 Wochen zu lassen, damit Sie die Erfahrungen aus den Coaching-Sitzungen wieder in ihren Alltag integrieren können. Sie selbst entscheiden jedes Mal neu, wie und ob es weiter geht.

Da ich mit Methoden des NLP (Neurolinguistische Prozessentwicklung), der systemischen Beratung und Methoden aus PEP® Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie, nach Dr. Michael Bohne arbeite, ist mein Fokus insbesondere auf Ihre Ziele, Lösungen und Ihre Stärken und Ressourcen ausgerichtet. Meine Erfahrung ist, dass auf diese Weise oft überraschend schnell gute Lösungen für Ihre persönlichen Ziele gefunden werden können.
Eine Coaching-Sitzung kann je nach Themenstellung sehr unterschiedlich verlaufen. Doch immer steht Ihr Anliegen im Mittelpunkt und gibt die Richtung vor. In der Regel stelle ich viele Fragen, um Ihnen zu ermöglichen, aus anderen Perspektiven über Ihr Anliegen nachzudenken und damit Sie auf diese Art und Weise sich selbst neue Wege und Handlungsmöglichkeiten eröffnen. Es kann aber auch sein, dass ich mit Ihnen bestimmte Ereignisse und Prozesse visualisiere oder im Raum mit Hilfe von Gegenständen und Symbolen darstelle.
Sie werden dabei bemerken, dass ich Sie als Ihr Coach aktiv begleite und in Abstimmung mit Ihren Zielen Ihnen verschiede Methoden und Vorgehensweisen in einer Coaching-Sitzung anbiete.

Denn: …Lösungen lauern überall.

Struktur und Kosten

Da Menschen und Themen individuell sind, bemisst sich die Zeit bei mir nicht nach dem Minutentakt, sondern nach den inhaltlichen Erfordernissen. Eine Coaching-Sitzung dauert deshalb bei mir in der Regel zwischen 60 und 90 Minuten; dies gibt Ihnen und mir die Zeit, in Ruhe jeweils zu einem guten Abschluss zu kommen.
Die Kosten dafür betragen pro Coaching-Sitzung (innerhalb dieser Dauer) 70,- € bis 150,- €. Der jeweilige Honorarsatz den Sie bezahlen bemisst sich nach Ihrem Einkommen und Sie legen ihn entsprechend Ihrer Selbsteinschätzung – ich möchte nicht Ihre Steuererklärung sehen – selbst fest. (Entscheiden Sie selbst ob Sie das Gehalt einer Krankenschwester, eines Ingenieurs oder einer Bankdirektorin zur Verfügung haben.) Mein „mittlerer“ Honorarsatz für „Normalverdiener“ beträgt 100 € pro Sitzung. Mit dieser Regelung möchte ich auch den Menschen die Möglichkeiten geben in den Genuss von Coaching oder Therapie zu kommen, die nicht zu den Spitzenverdienern zählen.

Wenn es Sinn macht, ist es auch möglich eine Doppelsitzung zu vereinbaren.
Vereinbarte Termine, die weniger als 48 Stunden im Voraus abgesagt werden oder ohne Absage nicht wahrgenommen werden, stelle ich mit 50% des vereinbarten Honorarsatzes in Rechnung.
Wenn Sie nun weitergehende Fragen zu meiner Arbeitsweise haben oder Sie gerne jetzt einen ersten Termin vereinbaren möchten, dann erreichen Sie meine Praxis per Telefon unter:
069 – 721835 oder per E-Mail: michael.h.klein@t-online.de

Themen und Anlässe für Coaching

Die Themen und Anlässe, die Sie dazu bewegen können, ein Coaching für sich in Anspruch zu nehmen, können sehr unterschiedlich sein. Eine kleine Auswahl möglicher Themen bei denen ich Sie unterstützen kann:

  • Berufliche Neuorientierung
  • Karriereplanung
  • Zukunfts,- Prüfungs- u. Leistungsängste
  • Ängste bei Präsentationen und Sprechen in der Öffentlichkeit
  • Konflikte am Arbeitsplatz
  • Neue Herausforderungen im Beruf, z.B. neue Führungsaufgaben
  • Lebens- und Sinnkrisen
  • Umgang mit Stress
  • Weiterentwicklung der Kommunikation
  • Reflexion der work-life-balance
  • Burn-out-Syndrom
  • Konflikte in der Partnerschaft
  • Arbeitslosigkeit und Aufbruch
  • Stress und Ängste bei Präsentationen und Vorträgen
  • Umgang mit Alkohol, Zigaretten und Ernährung
  • Training des Kommunikationsverhalten
  • Fragen der Mitarbeiterführung und Organisationsentwicklung

 

Zu meiner Person

Ich heiße Michael H. Klein und bin 1955 geboren. Ich bin Diplom Pädagoge, Heilpraktiker für Psychotherapie, NLP Lehrtrainer DVNLP und NLP Lehrcoach DVNLP. Ausbildungen in NLP u.a. bei Robert Dilts, Robert McDonald, Suzy Smith, Tim Hallbom und Bernd Isert. Ich habe eine dreijährige Ausbildung in systemischer Beratung und Therapie bei Prof. Dr. Fritz B. Simon und Dr. Gunther Schmidt bei der internationalen Gesellschaft für systemische Therapie (IGST) in Heidelberg absolviert. Fortbildungen für systemische Aufstellungen bei Dr. Gunthard Weber und Bernd Isert. Fortbildung in Traumatherapie bei Prof. Dr. Luise Reddemann. Fortbildung in PEP® Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie, nach Dr. Bohne.
Meine Beratungspraxis in Frankfurt führe ich seit 1994. Dort biete ich für Gruppen Weiterbildungen in NLP und Coaching an, Supervision, sowie für Einzelne Coaching, Beratung und Therapie.

Im Coaching arbeite ich mit Methoden des NLP, der systemischen Beratung, der systemischen Aufstellungsarbeit und mit PEP® Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie, nach Dr. Bohne.

Mein Ansatz ist lösungsorientiert und berücksichtigt insbesondere die Stärken und (unbewussten) Ressourcen meiner Klienten und Klientinnen.
Darüber hinaus arbeite ich seit 1996 für die Unternehmensberatung Rubicom Consulting GmbH und führe in ihrem Auftrag Seminare und/oder Coachings für Führungskräfte für zahlreiche internationale Firmen durch. Themenschwerpunkte dort: Mitarbeiterführung, Persönlichkeitsentwicklung, Emotionale Intelligenz, Kommunikation, Moderation, Teamentwicklung und Projektmanagement. In den vergangenen fünf Jahren war ich tätig für: BASF, Dekra, Helvetia Versicherungen und Schott Glas.





Kontaktieren Sie mich bitte gerne

Ihr vollständiger Name (Bitte ausfüllen)

Telefon (Optional)

Ihre E-Mail-Adresse (Bitte ausfüllen)

Betreff

Ihre Nachricht

Gerne berate ich Sie auch telefonisch. Bitte hinterlassen Sie mir einen entsprechenden Hinweis im Kontaktfeld.

Ja, ich möchte 6. mal im Jahr kostenlos Infos zu Veranstaltungen und interessanten Themen erhalten. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden